Translationales Forschungsprojekt zur in-vivo MRT-Stoffwechselprofilanalyse bei B-Zell-Lymphomen

Förderbeginn
Institution: Institut für Neuroradiologie, Universitätsklinikum Frankfurt, Mildred-Scheel-Nachwuchszentrum (MSNZ) Frankfurt
Hauptantragstellerin: Dr. Katharina Wenger-Alakmeh
EKFS-Förderlinie: Erst- und Zweitantragstellung
Image

Das diffus großzellige B-Zell-Lymphom ist eine aggressive Tumorart des lymphatischen Systems. Tumore dieser Art unterscheiden sich in Bezug auf ihre Ursprungszelle und Erbanlagen. Diese Verschiedenartigkeit erklärt das unterschiedliche Ansprechen auf die Standardtherapien. Um Therapien besser anpassen zu können, werden diese Lymphome durch aufwendige Untersuchungen in Subgruppen aufgeteilt. Die Unterschiede bei Lymphomen betreffen auch den Zellstoffwechsel. Im Rahmen des innovativen Projektes werden mithilfe einer speziellen MRT-Technik Stoffwechselprofile des Tumorgewebes der Patientinnen und Patienten aufgenommen - nicht-invasiv und ohne Einsatz von Kontrastmitteln. So sollen Therapien noch genauer auf die Patientinnen und Patienten zugeschnitten werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.