Der Preis zeichnet Forscherinnen und Forscher aus, die auf ihrem Gebiet bedeutende wissenschaftliche Beiträge geleistet haben und deren Arbeit in Zukunft wegweisende Ergebnisse erwarten lässt.

Er ist mit 2,5 Millionen Euro dotiert - und damit einer der höchstdotierten medizinischen Forschungspreise der Welt.

Die bisherigen Preisträger in ihren Forschungsfeldern im Überblick:

Der internationale Forschungspreis wurde erstmals 2013 anlässlich des 25. Todestages von Else Kröner vergeben. Seitdem wird der Else Kröner Fresenius Preis für Medizinische Forschung regelmäßig ausgeschrieben.

Die Bekanntgabe des Preisträgers 2020, der für seine Arbeiten auf dem Feld „Genomeditierung und Gentherapie“ ausgezeichnet wurde, erfolgte am 4. Juni 2020 auf digitalem Weg. Lesen Sie hier die aktuelle Pressemitteilung.

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie erfolgt die nächste Preisverleihung im Jahr 2023. Die Vorbereitungen dazu beginnen im Jahr 2022 mit der Auswahl des nächsten Forschungsfeldes und dem Start der Ausschreibung im Sommer.

Sollten Sie Fragen zum Else Kröner Fresenius Preis für Medizinische Forschung haben, hilft Ihnen unser Ansprechpartner gerne weiter.

Portrait Dr. Alexander Lehmann
Dr. Alexander Lehmann
Kolleg-Förderlinien sowie Forschungspreis (wissenschaftliche Förderung)