Viele der hier vorgestellten Projekte wurden über die reguläre Förderlinie der EKFS beantragt. Bei dieser Förderlinie besteht ganzjährig die Möglichkeit einer Antragstellung für Projekte der medizinischen Entwicklungszusammenarbeit in OECD DAC gelisteten Entwicklungsländern (ausgenommen politisch sehr fragile Länderkontexte). Anträge werden zu allen medizinischen Schwerpunkten entgegengenommen. Die Bewerbung erfolgt über ein zweistufiges Verfahren (1. Projektskizze; 2. Vollantrag), um eine Finanzierung von bis zu drei Jahren Laufzeit und einer Mindestfördersumme ab 50.000 Euro zu erhalten. Alle Informationen zur Antragstellung finden Sie unter Förderlinien.

Filtern
Image
Notfallmedizin & Anästhesiologie
|
Afghanistan
|
Image
Stärkung Gesundheitssystem & Ausbildung
|
Nepal
|
Image
Neurologie & Mental Health
|
Ukraine
|
Image
Neurologie & Mental Health
|
Ukraine
|
Image
Basisgesundheit
|
Ukraine
|