Entschlüsselung der akuten Nierenverletzung

Förderbeginn
Institution: Universitätsklinikum Freiburg
Hauptantragsteller: Prof. Gerd Walz
EKFS-Förderlinie: Schlüsselprojekt
Image Moleküle

Akute Nierenverletzung (AKI) bleibt eine häufige Komplikation bei schweren Erkrankungen. Trotz der Fortschritte in der Behandlung haben sich die Gesamtmortalität und die Langzeitfolgen von AKI nicht signifikant geändert. Durch komplexe genetische Modelle sowie mittels Verfolgung der Zelllinien konnten Untergruppen von Zellen identifiziert werden, die eine zentrale Rolle bei der Wiederherstellung der Nierenfunktion spielen. Dennoch bleiben die Prozesse, die unmittelbar nach einer Verletzung auftreten, unbekannt. Es ist praktisch unmöglich, diese Ereignisse in Säugetiermodellen zu bewerten. Wir haben einen Ansatz entwickelt, um frühe Veränderungen nach Nierenschäden auf molekularer Ebene aufzuklären und übersetzen experimentelle Beobachtungen in klinische Anwendungen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.