Verbesserung der Mutter-Kind Gesundheit

Förderbeginn
Organisation: Hilfswerk International
Partnerland: Mosambik
Partnerorganisation vor Ort: Hilfswerk Mosambik
Image: Schluckimpfung

Situation vor Ort:

Insbesondere in ländlichen Regionen Mosambiks mangelt es an Zugang zu Elektrizität. Das hängt auch mit der schlechten Gesundheitsversorgung, eingeschränkten Möglichkeiten zur Kühlung von Medikamenten und erhöhten Gesundheitsrisiken aufgrund fehlender Beleuchtung in ländlichen Gesundheitsposten zusammen. Frauen und Kinder sind höheren Gesundheitsrisiken ausgesetzt. Außerdem haben nur 25 % des regionalen Gesundheitspersonals eine Ausbildung, die über das Grundschulniveau hinausgeht.


Ziele:

Unser Hauptziel ist es, die Gesundheit von Müttern und Kindern zu verbessern sowie gesunde Gemeinden durch innovative und nachhaltige Ansätze zur Stärkung der Kapazitäten in Mosambik zu fördern.

 

Indikatoren:
  1. Ein Curriculum für das Integrierte Medizinische Lehrmodell "Skills and Innovation for Maternal-Child Health" wird partizipativ entwickelt und auf institutioneller Ebene validiert.
  2. Das "Skills and Innovation Integrated Medical Teaching Model" wird in einem Diplomkurs sowohl vom konventionellen als auch vom traditionellen Gesundheitssystem angewandt, um die Qualität der Dienstleistungen und Schlüsselprozesse im Zusammenhang mit der Mutter-Kind-Gesundheit zu verbesser.
  3. Eine Strategie zur Verbesserung der Qualität der Gesundheit (insbesondere im Bereich Mutter-Kind-Gesundheit) ist im Panja Health Center umgesetzt.
Maßnahmen:
  • Datenbank & Systematisierung: Erstellung einer Datenbank mit den Begünstigten, den Indikatoren von vorangegangenen Programmphasen sowie Dokumentation des bisher Erlernten
  • Dokumentation: Erstellung eines Dokuments, das den Ansatz zur Förderung der Mutter-Kind-Gesundheit auf Basis von Gemeindebeteiligung und Innovation detailliert beschreibt
  • Ernennung eines Expertengremiums: Es wird ein Gremium von Experten für Mutter-Kind-Gesundheit gebildet, die für die Entwicklung des Curriculums verantwortlich sind.
  • Durchführung von Diplomkursen Ausbildung von 15 - 20 Teilnehmern pro Diplomkurs in den Bereichen 1. integriertes Management von Schwangerschaft und Geburt, 2. grundlegende Versorgungsmodalitäten für geburtshilfliche Notfälle, 3. Humanisierungsansatz, 4. frühe essentielle Neugeborenen Versorgung und neonatale Versorgung, 5. Behandlung von Malaria, HIV und anderen Krankheiten bei Kindern unter 5 Jahren und 5. Gesundheitspostenmanagement, Monitoring der Gesundheit der Gemeinde und Arbeitsplatzmanagement.
  • Verbesserung der Qualität der Gesundheitsdienste und der Beteiligung der Gemeinde: Umsetzung der Aktivitäten aus der Perspektive des Gesundheitszentrums die der Förderung der Gemeindebeteiligung bei der Gesundheit von Mutter und Kind entsprechen
  • Zugang zu Basisdienstleistungen: Förderung des Zugangs zu Gesundheitsleistungen für schwangere Frauen und Kinder unter 5 Jahren, Abbau von kulturellen, sprachlichen, physischen und wirtschaftlichen Barrieren.
  • Sauberes Wasser & erneuerbare Energie für die Gesundheit: Sanierung des Wassersystems und Installation eines funktionierenden erneuerbaren Energiesystems im Gesundheitsposten und im Gesundheitszentrum in Panja.
  • Zugang zu modernen Kommunikationstechnologien: Um die Kommunikation zu verbessern, die Entwicklung zu fördern und den Zugang zu Bildungsmaterial mit Hilfe moderner Telekommunikationstechnologien zu ermöglichen, wird in Panja ein Satelliten-Internetsystem installiert, das zum ersten Mal den Zugang zum Internet in diesem abgelegenen ländlichen Dorf ermöglicht.
Nachhaltigkeit:

Das Replikationspotenzial ist sehr hoch, da die Nachhaltigkeit des Projekts durch die Schaffung von Ownership während des gesamten Prozesses der Projektplanung und -durchführung sowohl durch das MoH als auch durch die Zielgemeinden gegeben ist. Indem das Projekt nicht nur mit den direkt Begünstigten, sondern auch auf institutioneller Ebene arbeitet, stärken die Ergebnisse das lokale Gesundheitssystem nachhaltig.

Besonderheiten:

Der innovative Aspekt ist, dass ein Gesundheitsmodell und ein Curriculum entwickelt werden, die auf einem erprobten Ansatz basieren. Der Ansatz schließt sowohl traditionelle als auch moderne Aspekte des Gesundheitssystems ein. Dies ermöglicht einen ganzheitlichen, partizipativen und integrativen Ansatz zur Stärkung der Mütter-Kinder-Gesundheit.

Weitere Informationen finden Sie hier.