Globale Gesundheit und NTDs: ein innovativer Bildungsansatz in Madagaskar

Förderbeginn
Organisation: Bernhard Nocht Institut für Tropenmedizin
Partnerland: Madagaskar
Partnerorganisation vor Ort: Fianarantsoa
Madagassische Krankenschwestern

Bildung auf allen Ebenen der Gesundheitsversorgung ist entscheidend für den richtigen Umgang mit komplexen Krankheiten wie der parasitären vernachlässigten Tropenkrankheit (NTD) Schistosomiasis. Madagaskar ist eines der Länder mit der höchsten Prävalenz. Sowohl im Bereich der NTDs als auch im Bereich Global Health wurden Lücken in der Hochschulbildung festgestellt. Darüber hinaus bestehen technische Lücken im klinischen Management der Schistosomiasis. EduMad wird zum Aufbau von NTD-Forschung und klinischen Kapazitäten in Madagaskar beitragen, indem etwa 100 Gesundheitsfachkräfte durch einen innovativen Bildungsansatz ausgebildet werden. Das Projekt wird den internationalen Austausch fördern, um den Aufbau eines starken Netzwerks für die lokalen Wissenschaftler voranzutreiben. Dies wird die Karriere der Fachkräfte als unabhängige Forscher auf internationaler Ebene fördern.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Das EDUMAD Bewerbungsformular finden Sie hier. 
Bewerben können sich Wissenschaftler aus Madagaskar, die im Bereich Global Health arbeiten und sich verpflichten, in den nächsten Jahren in Madagaskar zu arbeiten.