Mai 2024: $$ Multimodal layer modelling reveals in vivo pathology in amyotrophic lateral sclerosis

Paper: Brain
Autorin: Esther Kühn
Institution: Hertie Institut für Klinische Hirnforschung
Image

Kurzbeschreibung: 

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine schnell fortschreitende neurodegenerative Erkrankung des Motorsystems, welche meist innerhalb weniger Jahre zum Tode führt. Die neuronalen Krankheitsmechanismen der ALS werden oftmals auf der Basis von Tiermodellen oder auch Untersuchungen am toten menschlichen Gewebe entwickelt. Die Forschenden haben sich in dieser Arbeit neue Entwicklungen der Ultra-Hochfeld Bildgebung (7T-MRT) am Menschen zu Nutze gemacht, die es erlauben, einen präziseren Einblick in den akuten Krankheitszustand des primären Motorkortex (M1) am lebenden Patienten und dessen Entwicklung über die Zeit zu erhalten. Sie konnten zeigen, dass die schichtspezifische Mikrostruktur von M1, gemessen durch eine einmalige 7T-MRT Messung, Rückschlüsse darüber zulässt, wie weit die Erkrankung bereits fortgeschritten ist, und wie sie sich im weiteren Verlauf entwickelt. Die Messung konnte daher für die Erstellung eines personalisierten Krankheitsprofils genutzt werden, und zeigt das Potential der Ultra-Hochfeld Bildgebung für die personalisierte Diagnostik und Therapie auf.
 

Publikation: 

Northall A, Doehler J, Weber M, Tellez I, Petri S, Prudlo J, Vielhaber S, Schreiber S, Kuehn E (2024) Multimodal layer modelling reveals in vivo pathology in amyotrophic lateral sclerosis. Brain 147(3):1087-1099. 

Zum Paper: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC10907094/

 

Paper of the Month einreichen:

Mit der Serie „Paper of the Month“ berichtet die Else Kröner-Fresenius-Stiftung von den  hervorragenden Arbeiten der von ihr geförderten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler exemplarisch und druckfrisch. Regelmäßig präsentieren wir kürzlich in besonders renommierten Journalen erschienene, aus der Förderung der Stiftung hervorgegangene und mit entsprechendem acknowledgement versehene Publikationen, jeweils in den Kategorien "Originalarbeit" und "Review". Bei jeder dieser Publikationen sind der Erstautor und/oder der Seniorautor durch die Stiftung gefördert.

Wir laden alle Projektleiter, Stipendiaten und Kollegiaten ein, ihre den genannten Kriterien entsprechenden Arbeit als Vorschlag für das Paper of the Month an Frau Anne Asschenfeldt (a.asschenfeldt@ekfs.de) zu senden.

Anne Asschenfeldt
Anne Asschenfeldt
laufende Projektförderung und Stipendien (wissenschaftliche Förderung)