Medizinische Basisversorgung & Verbesserung der Müttergesundheit in der Afar-Region

Förderbeginn
Organisation: SONNE-International
Partnerland: Äthiopien
Partnerorganisation vor Ort: Afar Pastoralist Development Association (APDA)
Gesundheitsbeauftragter im Einsatz

Im Norden des Landes lebt das nomadisierende Wüstenvolk der Afar unter sehr prekären Verhältnissen. Durch die globale Klimaveränderung bleiben seit mehreren Jahren die Regenfälle aus. Dies hat zur Folge, dass Nutztiere verenden und die Menschen hungern müssen. Die chronische Unterernährung von Kindern hat die 50 %-Marke erreicht.  Soziale staatliche Infrastruktur fehlt zur Gänze. Erst durch den Einsatz von 40 nomadisch lebenden Gesundheitsbeauftragten, die sich seit 2012 um ca. 130.000 Menschen kümmern, ist die medizinische Basisversorgung in den beiden Projektbezirken flächendeckend gewährleistet. Der Ambulanzwagen ist im Dauereinsatz, um in den Weiten der Afar-Wüste Notfallmedizin gewährleisten zu können und vor allem auch Risikoschwangerschaften zeitgerecht in die staatlichen Kliniken bringen zu können. 

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.